Willkommen bei Combé

Unsere Schwerpunkte liegen auf den Bau von Rohrleitungen sowie Beregnungsanlagen, weitere Sporen haben wir uns im Laufe der vielen Jahre unseres Bestehens mit dem Bau von Sprinkleranlagen und Springbrunnen verdient.Auch bei den Themen Kühlwasseranlagen, Sanitäranlagen und Heizungsanlagen verfügen wir über fundierte Kompetenzen. In der Planung sowie in der Umsetzung großer, mittlerer und kleiner Projekte. Schauen Sie sich einfach unsere Referenzen an, die sprechen für sich.

Gegründet 1922 als Klempnerei und Installationsfirma für Gas- und Wasseranlagen sowie elektrische Licht- und Kraftanlagen hat sich Combé Anlagenbau GmbH zum weit über die Grenzen Berlins hinaus führenden Anlagenbauer mit mittlerweile mehr als 80 Angestellten entwickelt.

Seit unserer Gründung hat sich viel verändert, wir haben uns natürlich auch von Rückschlägen wie den Weltkriegen und der Teilung Berlins erholen müssen. Was sich jedoch nie verändert hat, ist unsere Treue zu Berlin, unserer Heimat, der wir auch in schwierigen Zeiten nie den Rücken gekehrt haben.

Wer wir sind, und weil wir unsere Geschichte haben.


Eingangs haben wir schon erwähnt, dass wir unsere Heimat Berlin nie verlassen haben. Gründe hätte es gegeben, das beweisen nicht zuletzt die zahlreichen Abwanderungen großer Betriebe in der politisch wie wirtschaftlich schwierigen „Mauerzeit“. Wir haben es jedoch nie bereut, denn in Berlin begann für uns alles. Eine Geschichte, die wir als Erfolgsgeschichte empfinden.

 

1922


Erwin Combé, Sohn des aus Maastricht stammenden Klempnermeister Peter Combé, gründet die Firma „Erwin Combé“, eine Klempnerei und Installationsfirma für Gas- und Wasseranlagen sowie elektrische Licht- und Kraftanlagen mit angeschlossenem großen Ladengeschäft in Berlin Südende.

1928


Das schnell gewachsene Unternehmen verlegt den Firmensitz nach Berlin Mariendorf in die Lankwitzer Straße 39. Das Ladengeschäft wird verkauft. Schwerpunkt der Firmentätigkeit sind Klempnerarbeiten und die Herstellung von sanitären Anlagen für Gewerbebetriebe.


die ganze Geschichte